Dienstags bei Kaufland – Premiere verschoben

von Emmanuel Darley (Le mardi à Monoprix)
mit Andreas Neumann; Regie: Thorsten Krohn

Kostüm: Irene Hartmann | Musik: Christian (Taison) Heiß | Bühne: Gerald (Geulix) Schrank | Regieassistenz: Alissa Eberl

Jeder Dienstag ein Spießrutenlauf für Roberta: Putzen, Einkaufen, was so anfällt, seit ihr Vater alleine lebt, denn die Mutter ist vor kurzem gestorben. Eine nette Geste. Nur: Roberta war früher ein Junge, und mit dieser Verwandlung will sich niemand im Ort abfinden. Der Vater will den Sohn zurück, und die Leute zerreißen sich das Maul, auf der Straße oder im Supermarkt an der Kasse bei Kaufland.

Roberta holt aus zum verbalen Befreiungsschlag, nicht ohne Komik. Das Solo einer zornigen Frau auf ihrem Parforceritt durch den Sumpf von bürgerlicher Ignoranz und Borniertheit, auf der Suche nach Nähe und Akzeptanz. Eine Show aus dem Zwischenreich, mit Schlußpointe.

Die Vorstellungen werden auf den nächstmöglichen Zeitpunkt verschoben. Genauere Informationen folgen. 

Tickets zu 18.-€, erm. 12.- €
Ermäßigte Karten erhalten Menschen mit Behinderung, Schüler, Azubis und Studenten.